Der Lebenszyklus des Distelfalters

Die Klasse 3/4 beschäftigt sich im Sachunterricht im dem Thema Schmetterlingen.
Im Projekt “Lebenszyklus des Distelfalters” erleben die Schülerinnen und Schüler die spannende Entwicklung von der Raube bis zum Schmetterling.

Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu. – Antoine de Saint-Exupéry

In speziellen Aufzucht-Sets wurde die kleinen Tiere gefüttert, gepflegt und genau beobachtet. Über einige Wochen gab es fast jeden Tag etwas neues zu entdecken und die Kinder konnten den Naturprozess hautnah erleben. Nach etwa 7 Tagen begannen die Raupen, sich zu verpuppen. Die Puppen wurden in in einer Voliere umgesetzt und nach einer Woche konnte man schon die Flügelfarben erkennen. Als die Tierchen dann geschlüpft sind, mussten sie natürlich gefüttert werden. Obststücke und frisches Wasser standen bereit. Es war faszinierend zu sehen, wie die Flügel sich entfalten und für die ersten Flüge sorgfältig getrocknet wurden. Bald schon wurde die Voliere zu klein für den regen Flugverkehr. Die Kinder ließen die Falter gemeinsam frei und verfolgten gespannt, wie sie sich auf ihre Reise machten.
Es war ein großartiges Erlebnis zu verfolgen, wie sich eine gefräßige Raupe in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt.

 

Mobile Küche

Die Klassen 2, 3 und 4 haben dieses Jahr am Angebot des Landratsamtes und der Ernährungsberatung des BEKI-Programmes “Mobile Küche” teilgenommen. Die Aktion fand im November statt. Mit großem Eifer bereiteten die Schülerinnen und Schüler Mahlzeiten zu, anschließend konnten sie ihre Gerichte selbst ausgiebig genießen.

Aus Alt mach Neu – Projekt Papierschöpfen

Am 4.2.20 stellten wir, die Klasse 3 der Willy-Schenk-Schule, gemeinsam mit Herrn Schmelzer vom Landratsamt unser eigenes Papier her. Zuerst durften wir alte Zeitungsschnipsel in einem Eimer mit Wasser aufweichen. Dann vermischten wir Schnipsel und Wasser in einem Mixer zu „Zeitungsschlamm“. Danach kippten wir den grauen „Papierbrei“ in eine Wanne mit Wasser und rührten das Ganze mit den Händen um. Anschließend schöpften wir mit einem eckigen Sieb den „Brei“ heraus. In der Siebform hatten wir nun eine dünne Schicht von grauem Brei liegen. Das Wasser musste jetzt abtropfen. Dann wischten wir mit einem Tuch noch mehr Wasser ab, damit das Ganze trockener wurde. Vorsichtig kippten wir das Sieb über einer Zeitung aus. Der „Papierbrei“ sah jetzt schon fast wie ein grobes Blatt Papier aus. Den letzten Wasserrest drückten wir mit einem Nudelholz vorsichtig aus unserem fast fertigen Papier aus. Jetzt mussten wir unser altes, neues Papier nur noch trocken lassen. Am nächsten Tag durften wir unser eigenes Papier mit nach Hause nehmen. Das Papierschöpfen hat uns viel Spaß gemacht.

 

Projekt Weihnachtswerkstatt

Die Weihnachtswerkstatt findet dieses Jahr am 12. Dezember zwischen 08:30 und 12:00 Uhr statt. Die Schülerinnen und Schüler der Willy-Schenk-Schule stellen dabei unterschiedlichsten Weihnachtsbaum- und Tischschmuck her.

Die Schülerinnen und Schüler benötigen beide Mäppchen mit Kleber und Schere, sowie Vesper und Getränk.

Die 1. und 6. Stunde entfallen an diesem Tag.

Neuer Mini-Seilgarten an der Willy-Schenk-Schule

Am heutigen Weltkindertag durften wir alle zusammen unseren neuen Mini-Hochseilgarten einweihen. Der Mini-Hochseilgarten bietet eine Kombination aus Balancieren, Hangeln, Klettern und Hüpfen und viele weitere spannende Bewegungsanreize. Von den Podesten kann man starten und zum Beispiel in den Seiltunnel kriechen oder an den Ringen entlang hangeln.

Die knapp 60 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 freuen sich sehr über das neue Spielgerät. Ein großer Dank geht an die Sparkasse Pforzheim-Calw, Zweigstelle Zaisersweiher und unseren Schulträger, die Stadt Maulbronn. Ein großer Dank geht auch an die Mitarbeiter* des Bauhofes, welche den Einbau schnell und unkompliziert durchgeführt haben.

Skipping Hearts – Seilspringen macht Schule

Am Mittwoch 18.9.2019 machten wir, die Klasse 4 mit unseren Lehrerinnen am Präventionsprojekt der Deutschen Herzstiftung mit. Die Idee ist dabei, die Schulkinder durch Seilspringen zu mehr Bewegung zu motivieren.

Die Viertklässler waren gleich zu Beginn des Projektes motiviert dabei. Herr Filip Panic machte mit den Schülerinnen und Schülern  zuerst ein Gruppenwettspiel mit dem long rope. Danach kamen die Partnerübungen dran. Das war nicht so einfach, weil man aufeinander achten und gemeinsam nach einem Startsignal springen musste. Nun wurden uns Spezialsprüngen gezeigt, vorwärts, rückwärts, seitwärts, Seil kreuzen und vieles mehr. Zum Schluss mussten wir alle noch durch das schwingende Seil laufen. Bei der anschließenden Präsentation waren die anderen Klassen und einige wenige Eltern dabei. Sie alle durften die Seile ausprobieren. Dann gab es eine tolle Überraschung. Herr Panic zeigte uns auf beeindruckende Weise, wie schnell, wendig und vielfältig Seilspringen sein konnte. Er erhielt einen Riesenapplaus.

 

“Mobile Küche” an der Willy-Schenk-Schule

Für zwei Wochen war die mobile Küche bei uns an der Schule. An je drei Vormittagen lernten die Klassen 2, 3 und 4 verschiedene Lebensmittel näher kennen.

Die Klasse 2 beschäftigte sich gemeinsam mit Frau Förster mit verschiedenen Bereichen der Lebensmittelpyramide: An einem Tag unterschieden die Kinder Obst und Gemüse und bereiteten eine Gemüsesuppe zu. An den folgenden Tagen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler näher mit der Kartoffel und Milchprodukten.

Die Klassen 3 und 4 unterschieden bei Frau Leicht und Frau Finzel verschiedene Kartoffelsorten und ihre Eigenschaften. Die Kinder lernten, woher die Kartoffel stammt, führten den Stärketest durch und konnten die Vielseitigkeit von Kartoffelspeisen testen. An jedem der drei Vormittage wurde gekocht: Ein Kartoffelsalat, Kartoffelgratin, ein Bauernfrühstück und Ofenkartoffeln galt es u.a. zuzubereiten. Die Kinder hatten sichtlich Spaß am Schnippeln und Probieren. Anschließend wurde der Tisch gedeckt und gemeinsam gegessen.

„Einfach lecker!“ Die Kinder waren sich einig, dass die mobile Küche jeden Tag zur Schule kommen sollte!