Christmas Tree Decorations Exchange

An einem besonderen Projekt nimmt derzeit die vierte Klasse teil. Zehn Schulen des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurden ausgewählt und dürfen an einem Austausch von Christbaumanhängern unter 30 europäischen Schulen teilnehmen.

Im November gestalteten unsere Viertklässler im Kunstunterricht insgesamt 30 Christbaumanhänger aus Filz und im Englischunterricht wurden die deutschen Weihnachtstraditionen beschrieben. Diese 30 “information packs“ wurden an die teilnehmenden europäische Schulen verschickt.

Fast täglich bekommen wir nun im Gegenzug  Weihnachtspost aus ganz Europa und lernen so die Weihnachtstraditionen der Menschen aus Litauen, Griechenland, Schweden, Spanien, Wales und vielen weiteren Ländern kennen. Im Sachunterricht befassen wir uns näher mit der geographischen Lage der einzelnen Länder.  Die Schülerinnen und Schüler haben viel Spaß an diesem fächerübergreifenden Projekt und sind schon sehr gespannt auf weitere Post mit den unterschiedlichsten Christbaumanhängern.

Besuch der „KUNSTWERK“ Ausstellung

Ausflug der Klasse 4 ins KUNSTWERK- Ausstellung Klein

„Ein paar Eltern haben uns am Mittwoch, 21.11.18, morgens nach Nussdorf zur Ausstellung ins Kunstwerk gefahren. Dort angekommen begrüßte uns Frau Weibel. Sie zeigte uns ein Bild von Franziska Holstein mit unterschiedlich langen und farbigen Halbkreisen. Es sah so aus wie Fischschuppen. Frau Weibel führte uns weiter durchs Museum und hat uns viel erklärt. Sie hat uns viele Kunstwerke gezeigt. Ein Stock höher haben wir ein kariertes Bild aus Papier gesehen.  Wir sind dann noch einen Stock höher gelaufen und haben ein Fleckenbild gesehen. Das fanden wir sehr schön. Die Führung war schnell vorbei und wir haben nach einer Stunde eine Pause gemacht.

Im Anschluss durften wir unser eigenes Kunstwerk gestalten. Mit bunten Papierstreifen entstand ein tolles Webbild. Zum  Abschluss haben wir in der Gruppe noch ein großes Webbild gemacht. Viel zu schnell war der Vormittag vorbei, denn die Eltern kamen schon, um uns abzuholen. Es war ein interessanter Ausflug.“

Schülerbericht von Romy, Mattea, Mason und Adrian.

Weitere Informationen: https://sammlung-klein.de/

Eicheln-Sammelaktion der Klasse 3 und 4

Bei herrlichem Wetter machten sich die Klassen 3 und 4 am Donnerstag, den 18.10.18, auf den Weg in den Reutwald, um sich an der Eichelnsammelaktion zu beteiligen. Hintergrund der Aktion ist, dass es in den letzten Jahren nur wenig Saatgut gab und die Baumschulen nun Eicheln benötigen.

Im Wald angekommen, begrüßte uns Förster Benedikt Trefzer und erklärte uns, wo wir Eicheln sammeln dürfen. Gut gelaunt und hoch motiviert legten alle sofort los und suchten an den gekennzeichneten Bäumen unter dem Laub nach Eicheln. Die Zeit verging wie im Fluge und am Ende hatten die 32 fleißigen Schülerinnen und Schüler stolze 42 kg Eicheln gesammelt. Nach einer Essenspause machten wir uns zufrieden wieder auf den Weg zur Schule.

Wir freuen uns, dass wir die Klassenkassen durch diese schöne Aktion aufbessern können.

Einschulung an der Willy-Schenk-Schule in Zaisersweiher

Am Freitag, 14. September 2018 wurden 8 neue Erstklässler in die Schulgemeinschaft feierlich aufgenommen. Mit dem Gottesdienst in der Johannes-Kirche begann der erste Schultag. Herr Pfarrer Lorbeer erzählte die Geschichte aus der Bibel, wie der kleine David zum König ausgewählt wurde. Er sagte, dass auch die Kleinen alle wichtig sind und die Erstklässler erhielten eine von den Viertklässlern gebastelte Königskrone.

Anschließend machte sich der Zug von Lehrerinnen, allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Familien auf den Weg zur Turnhalle in Zaisersweiher. Frau Bernhard begrüßte die Festgemeinschaft und wünschte den Kindern einen schönen Start. Sie sagte, dass es sehr wichtig ist, dass die Eltern ihre Kinder weiterhin gut begleiten und in allen schulischen Dingen unterstützen mögen.

In einem kurzweiligen und lustigen Programm zeigten die Kinder der Klassen 2, 3 und 4, was sie für die neuen Schülerinnen und Schüler einstudiert hatten. Es wurden Lieder gesungen, Zungenbrecher gekonnt gesprochen, Gedichte wunderbar vorgetragen und das Handpuppenspiel zeigte, dass es überall Kinder gibt, die in die Schule kommen und sich schon auf viele Dinge freuen.

Beim Karneval der Tiere war die gesamte Klasse 3 aktiv und zeigte eindrücklich, wie das Tanzen bei den Schildkröten, Elefanten und Fische so geht.

Die Erstklässler durften dann den Zug zur Schule wieder anführen. Die erste Schulstunde mit Frau Müller, der Klassenlehrerin begann. Der Elternbeirat lud die Eltern und Familien zu Kaffee, Getränke und Gebäck ein. So verging die Zeit ganz schnell und gegen 11:30 Uhr war die Einschulungsfeier zu Ende.