Schulfest

Am 18. Juli findet wie jedes Jahr unser Schulfest auf dem Schulhof der Willy-Schenk-Schule statt. Die Schülerinnen und Schüler bieten ein vielseitiges Programm, der Elternbeirat sorgt für das leibliche Wohl.

Beginn ist um 17:00 Uhr, Ende gegen 20:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Schulanmeldung für Klasse 1

Die Anmeldung der Schulanfänger findet am Montag, den 18.03.2019 von 08:30 bis 11:30 Uhr und am Dienstag, den 19.03.2019 von 10:00 bis 13:00 Uhr in der Willy-Schenk-Grundschule statt.

Mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 werden lt. § 73 Schulgesetz alle Kinder schulpflichtig, die bis 30.09.2019 das 6. Lebensjahr vollendet haben oder zu Beginn des laufenden Schuljahres zurückgestellt wurden. Das bedeutet, dass Kinder, die zwischen dem 01.10.2012 und 30.09.2013 geboren sind, zum Schulbesuch angemeldet werden müssen.

Ebenso können Kinder, die zwischen dem 01.10.2013 und 30.06.2014 geboren sind angemeldet werden. Sie erhalten dann den Status eines schulpflichtigen Kindes, ohne dass ein Antrag auf vorzeitige Einschulung gestellt werden muss.

Folgendes ist zu beachten:

  • bitte Geburtsurkunde und Taufschein oder das Familienstammbuch mitbringen
  • Eltern, die eine Zurückstellung wünschen, können dies bei der Anmeldung beantragen bzw. den Antrag auf Zurückstellung abgeben
  • Eltern, die ihr Kind an einer Privatschule oder anderen Schule einschulen werden, werden gebeten, uns dies verbindlich mitzuteilen.

A. Bernhard (Schulleitung)

Kooperation Salzach-Gymnasium Maulbronn „Unterricht mit den Großen“

Am Donnerstag, den 14.2.19, besuchte die vierte Klasse gemeinsam mit Frau Bernhard und Frau Braun zwei Unterrichtsstunden der sechsten Klassen am Salzach Gymnasium. Frau Diel nahm uns gleich in Empfang und erklärte uns den weiteren Ablauf. Während die eine Hälfte unserer Klasse eine Mathematikstunde und eine Geschichtsstunde besuchen durfte, durfte die andere Gruppe in einer Englischstunde und einer Mathematikstunde hospitieren.

Das sind die ersten Eindrücke und Erlebnisse der Viertklässler aus Zaisersweiher:

„Ich habe negative Zahlen und die griechische Götterwelt kennengelernt.  Also wenn 2 x (-6) = – 12 ist, dann ist das eine negative Zahl und die Klammer denkt man sich weg. Aber wenn  -2 x (-6) = + 12 ist, ist das eine positive Zahl, weil ein Pluszeichen vorne steht. “ (Jule)

„Mir ist aufgefallen, dass es Schließfächer gab. Die Stühle waren anders und es gab zwei Tafeln. Die Tische sind für zwei Kinder.“ (Mattea)

„Es waren viel mehr Schüler als bei uns. Wir mussten zur Begrüßung aufstehen, als der Lehrer hereinkam.“ (Fiona)

„Ich  habe in Englisch die Flaggen der Länder Großbritanniens kennengelernt.“ (Jonas)

„Ich habe gelernt, was Punktsymmetrie und das Symmetriezentrum ist. “ (Johannes)

„Das mit den Göttern war echt spannend.“ (Emilia)

„Ich habe erwartet, dass es viel weniger Schüler sind. Ich habe gelernt, dass es verschiedene Götter gibt. Bei der Begrüßung musste man aufstehen und “Good morning“ sagen. Es gab sehr moderne Stühle.“ (Anika)

Mit vielen neuen und spannenden Eindrücken fuhren wir nach diesem Vormittag wieder mit dem Bus zurück nach Zaisersweiher. Vielen Dank an das Organisationsteam und die Gymnasiallehrer, dass wir den Unterricht besuchen durften!

„Mobile Küche“ an der Willy-Schenk-Schule

Für zwei Wochen war die mobile Küche bei uns an der Schule. An je drei Vormittagen lernten die Klassen 2, 3 und 4 verschiedene Lebensmittel näher kennen.

Die Klasse 2 beschäftigte sich gemeinsam mit Frau Förster mit verschiedenen Bereichen der Lebensmittelpyramide: An einem Tag unterschieden die Kinder Obst und Gemüse und bereiteten eine Gemüsesuppe zu. An den folgenden Tagen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler näher mit der Kartoffel und Milchprodukten.

Die Klassen 3 und 4 unterschieden bei Frau Leicht und Frau Finzel verschiedene Kartoffelsorten und ihre Eigenschaften. Die Kinder lernten, woher die Kartoffel stammt, führten den Stärketest durch und konnten die Vielseitigkeit von Kartoffelspeisen testen. An jedem der drei Vormittage wurde gekocht: Ein Kartoffelsalat, Kartoffelgratin, ein Bauernfrühstück und Ofenkartoffeln galt es u.a. zuzubereiten. Die Kinder hatten sichtlich Spaß am Schnippeln und Probieren. Anschließend wurde der Tisch gedeckt und gemeinsam gegessen.

„Einfach lecker!“ Die Kinder waren sich einig, dass die mobile Küche jeden Tag zur Schule kommen sollte!